Bei SITWELL® sitzen Sie in der ersten Reihe

Im Vorfeld der Ergonomie- und Bürostuhl Fachmesse ORGATEC in Köln will Gernot Steifensand, Vorstand der 1000 STÜHLE STEIFENSAND SITWELL AG, seinen Händlern eindrucksvoll demonstrieren, worauf es bei gutem und gesundem Sitzen ankommt.

Ergonomische Bürostühle und orthopädische Sitzlösungen nach Maß und Geschlecht sind die neuen Verkaufsschlager aus der deutschen SITWELL G. STEIFENSAND Ergonomie- und Sitzmöbelfabrik.

Am 14. und 15. Oktober lädt das Unternehmen 1000 STÜHLE STEIFENSAND
SITWELL AG in ihr Werk im fränkischen Wendelstein interessierte Bürofachhändler zu einem Perspektivenwechsel ein und will ihnen vorführen, wie man mit dem richtigen Produkt, dem richtigen Marketing-Know-how und einem Sofort-ab-Lager-Programm Kunden und Händlern Lösungen anbieten kann, die ein gutes Gewissen und einen gesunden Umsatz versprechen.

Sogar die Internetumsätze der Händler sollen sich so steigern lassen, schnell und ohne zu großen Aufwand.

Mit einem runden Gesamtpaket will der Büromöbelanbieter zehn Tage vor der ORGATEC die interessierten Mitglieder seiner Händlerschaft für je einen ganzen Tag gewinnen. Die Mittel, die er zu diesem Zweck einsetzt, sind gesunde, ergonomische Produkte und ein durchdachtes Marketing- und Vertriebskonzept, das von einem der führenden Promoter erläutert und präsentiert wird, nämlich von Alexander S. Kaufmann – es ist das OMNI-Chanel-Vertriebskonzept, mit dem verdeutlicht werden soll, wie Anbieter auch in schwierigen Zeiten und trotz attraktiver Wettbewerbsprodukte erfolgreich sein können.

Zu diesem Paket gehören flankierende Maßnahmen, die neben den Vorteilen des Internets sogar dessen scheinbare Nachteile nutzen und optimieren wollen.

Digitales Marketing mit dem neuen STEIFENSAND GERNOT iFRANCHISE Marketing- und Vertriebskonzept für ergonomische Bürostühle.

Darüber hinaus berücksichtigt SITWELL G STEIFENSAND die Tatsache, dass Entscheidungsprozesse beim Kunden heute anders ablaufen als es noch vor einigen Zeiten der Fall war. Die schnellen und alltäglichen Kommunikationsmittel Tablet und Smartphone, aber auch Einkaufsplattformen wie Amazon und Ebay ermöglichen schnelle Entschlüsse.

Genau das will der Hersteller aus Wendelstein durch die Integration von Google- und Facebook-Marketing (hier treffen die Verlosung von Bürostühlen mit der eigenen positiven Sitz-Erfahrung zusammen) und die damit einhergehende Transparenz und Geschwindigkeit fördern.

Und so stehen am Nachmittag Christian Bleisteiner und sein Insider-Wissen zu Suchmaschinenoptimierung und digitalem Marketing im Vordergrund; ohne Know-how im Kampf um die beste Online-Platzierung geht in diesen Tagen nichts mehr.

Anschließend vermitteln das Team Chrometz und Dr. med. Peter Stehle das Verständnis für die wesentliche Rolle, die professionelle Arbeitsplatzgestaltung und Sitz-Ergonomie mittlerweile spielen.

„Gut sitzen ist mehr als eine individuelle STEIFENSAND GERNOT
Ergonomie- und Sitz-Philosophie“

Steifensand Gernot bringt es auf den Punkt. „Es darf nicht ermüden, nicht schmerzen und vor allem nicht krank machen. Genau dies gilt es, Händlern und Kunden deutlich zu machen.“

Die beiden Tage in Wendelstein sind für je maximal 20 Teilnehmer gedacht. Nach der Werksbesichtigung folgen ein kurzer Insider-Talk der Händler und die Vorträge der Referenten. Im Anschluss haben die Besucher der Veranstaltung erneut die Gelegenheit, sich über die gewonnenen Erkenntnisse untereinander auszutauschen.

Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz für Frauen und Männer ist ein absoluter Dauerbrenner. Doch kaum jemand weiß, auf was es wirklich ankommt und warum ein entsprechend ausgestatteter Bildschirmarbeitsplatz sich auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten rechnet.

Schreibtisch und Bürostuhl: Verstellbarkeit ist das A und O Schreibtisch ist nicht gleich Schreibtisch: Was für eine kurzfristige Verwendung zuhause in Ordnung ist, erfüllt meist nicht die ergonomischen Anforderungen an einen Tisch, der täglich acht Stunden und länger intensiv genutzt wird.

Der Schreibtisch für einen Bildschirmarbeitsplatz sollte in der Höhe zwischen 68 und 76 Zentimetern verstellbar sein und über eine ausreichend große nicht spiegelnde Arbeitsfläche verfügen. Richtig eingestellt ist der Tisch dann, wenn zwischen Oberschenkel und Unterkante des Schreibtisches ca. zehn Zentimeter Raum verbleiben.

Besonderes Augenmerk ist auch auf den Bürostuhl zu richten. Er muss grundsätzlich für eine Nutzungszeit von mindestens acht Stunden geeignet sein und eine hohe Standsicherheit gewährleisten.

Eine Höhenverstellung sowie eine verstellbare Rückenlehne sind ebenfalls ein absolutes Muss. Im Idealfall verfügt das Sitzmöbel zudem über eine Lordosenstütze, welche die Wirbelsäule aktiv im Lendenwirbelbereich unterstützt.

Es hat sich herausgestellt, dass die optimale Sitzposition dann erreicht ist, wenn Ober- und Unterschenkel einen rechten Winkel bilden und die Füße dabei flach auf dem Boden stehen. Ober- und Unterarme sollten ebenfalls einen rechten Winkel bilden und die Unterarme entspannt auf dem Schreibtisch aufliegen, ohne dass die Schultern angehoben werden müssen.

Dabei ist zu beachten, dass die Sitzhaltung nicht dauerhaft starr beibehalten, sondern häufiger gewechselt werden sollte, um einseitigen Belastungen des Skelettapparates und der Bandscheiben vorzubeugen.

Sitzbälle stellen zumindest zeitweise eine brauchbare Alternative dar und sind eine Wohltat für die Bandscheiben. Auch eine phasenweise stehende Durchführung der Arbeit ist unter gesundheitlichen Aspekten empfehlenswert.

Dies kann dem Anwender durch einen Schreibtisch mit eingebauter elektrischer Höhenverstellung aus dem Hause
SITWELL G. STEIFENSAND ermöglicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.