Frauen sitzen anders

Gender Seating – Die neue Sitz–Ergonomie für die Frau. Sitzen ist für den weiblichen Organismus Schwerstarbeit.

Gender Seating ist die internationale Fachbezeichnung für das geschlechtsspezifische Sitzen bei Frauen und Männern am Arbeitsplatz.

Der Begriff Gender wurde 1955 von dem US-amerikanischen Forscher John Money eingeführt, um das Fühlen und Verhalten von Menschen zu beschreiben. Der Begriff Gender wird benutzt, um alle jene Dinge zu beschreiben, die eine Person sagt oder tut, um sich selbst auszuweisen als jemand, der oder die den Status als Mann oder Frau hat. – Money, 1955

„Frauen sind anders krank – das war uns ja eigentlich schon immer klar, denn wir Frauen sind meist sensible Wesen, „ticken“ anders und haben auch einen völlig anders funktionierenden Körper als die Männer.

Die Anatomie und biologischen Voraussetzungen der Frauen sind anders als die der Männer, deswegen muss ein Bürostuhl für Frauen besondere Anforderungen erfüllen. Im Vergleich zu Männern haben Frauen im Regelfall ein breiteres Becken, schmalere Schultern und eine schwächer ausgeprägte Rückenmuskulatur, was sich natürlich auch in einem unterschiedlichen Sitzverhalten bemerkbar macht.

Mit den Sitzen auf Rezept für Frauen aus der SITWELL STEIFENSAND Ergonomie- und Sitzmanufaktur tun Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes und machen den Rückenschmerzen mit der neuen 3D-ErgoSWOP® Sitztechnologie den Gar aus.

  • Prävention und Linderung von Rückenbeschwerden
  • Fördert entspanntes und gesundes Arbeiten
  • Steigert die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit
  • Aktiviert die Herz- und Kreislauftätigkeit
  • Reduziert Stress und Verspannungen
  • Mindert das Risiko eines Bandscheibenvorfalls
  • Verbesserte Nährstoffversorgung und Entlastung der Bandscheiben
  • Aufbau und Erhaltung der Gelenkschmiere
  • Entlastung der Wirbelsäule und Stärkung von Muskelgruppen
  • Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens

Das Frauen Sitz-Problem ist, dass es kaum Anbieter gibt, die Bürostühle speziell für Frauen anbieten – Die meisten Bürostühle der namhaften Hersteller sind für Frauen und Männer gleichermaßen konzipiert.

Das Bürostuhl- und Sitz-Problem der DIN- und Norm Bürostühle ist das sich die Hersteller an die Durchschnittskörpermaßen orientieren.

Nicht jede Frau entspricht aber diesen Maßen, deswegen entwickelt und produziert die SITWELL® STEIFENSAND AG in Wendelstein bei Nürnberg nicht nur den LadySitwell, den weltweit ersten Bürostuhl für die Frau, sondern eine ganze Sitz-Kollektion speziell für Frauen in den Sitzkonfektionen XS bis XXL.

Ein guter Bürostuhl für die Frau ist also einer, der sich optimal ihrem Körper anpassen lässt. Ist dies gewährleistet, können Frauen auf diesem Bürostuhl auch acht Stunden oder mehr gesund sitzen, ohne dass es zu Verspannungen oder anderen körperlichen Beschwerden kommt. Welche Eigenschaften ein Schreibtischstuhl für Frauen konkret mitbringen sollte, zeigen wir in diesem Artikel.

„Frauen sind biologisch und muskulär beim statischen Dauersitzen stark
körperlich benachteiligt. Gender-Seating untersucht wissenschaftlich
die Sitznachteile der Frau.“

Frauen sind anatomisch und biologisch grundlegend anders als Männer. Sie haben nicht nur eine andere emotionale Grundstruktur, sondern auch einen völlig anderen Körperbau und einen anderen Stoffwechsel als Männer.

Auch die Organfunktion unterscheidet sich von jenen der männlichen Zeitgenossen. So ist beispielsweise die Verdauung von Frauen träger. Dafür ist das Herz aktiver. Frauenherzen schlagen schneller und arbeiten bei einem niedrigeren Blutdruck. Prof. Dr. rer. nat. Döll – Bestsellerautorin

Frauen sind anders krank. Der weibliche Körper funktioniert anders als der männliche, was in der Praxis viel zu wenig Beachtung findet. Frauen brauchen ihre eigene Medizin.

„Gender-Medicine“: Frauen haben ihre medizinischen Besonderheiten. Sie haben einen anderen Stoffwechsel, sind anders gebaut, empfinden Schmerzen anders und sind schließlich auch vielfach durch andere Krankheiten geplagt als das sogenannte „starke“ Geschlecht. Frau Prof. Dr. rer. nat. Michaela Döll klärt in ihrem Buch „Der Frauengesundheitscode“ über diese kleinen aber feinen Unterschiede auf und gibt Tipps, was Frau selbst tun kann, um gesund und leistungsfähig zu bleibe

Ein ergonomischer Bürostuhl für Frauen hat die Aufgabe, jederzeit die Körperhaltung zu unterstützen und darüber hinaus zu einem dynamischen Sitzen anzuregen. Dynamisches Sitzen bedeutet, dass die Nutzerin regelmäßig die Haltungen wechselt – statt nur starr in einer Position auf dem Stuhl zu sitzen.

Damit der Bürostuhl seine Aufgaben optimal erfüllen kann, ist es entscheidend, dass er sich individuell anpassen lässt. Darüber hinaus sollte der Bürostuhl für die Frau natürlich auch einen angenehmen Sitzkomfort bieten, damit es sich 8 Stunden oder mehr gut darauf aushalten lässt, und optisch ansprechend gestaltet sein. Über folgende Produktmerkmale sollte der Bürostuhl für die Frau verfügen:

Die Frauen-Rückenlehne sollte flexibel und dorso kinetisch sein.

Damit Sie sich jederzeit zurücklehnen und ihren Körper beim Sitzen entlasten können, sollte die Rückenlehne des Bürostuhls mindestens bis zu den Schultern gehen. Ideal ist ein Bürostuhl, bei dem sich die Höhe der Rückenlehne einstellen lässt. Da Frauen oft eine relativ schwach ausgeprägte Rückenmuskulatur haben und in besonderem Maße zu Rückenschmerzen neigen, ist eine sogenannte Lordosenstütze empfehlenswert.

Ein Bürostuhl für Frauen mit Lordosenstütze unterstützt auch den Lendenwirbelsäulenbereich und hilft eine aufrechte Haltung zu bewahren. Dadurch wird die Muskulatur entspannt und Rückenschmerzen werden verhindert. Für ein Plus an Komfort und Ergonomie sorgt eine zusätzliche Kopfstütze.

Die Sitzhöhe, Sitzbreite und Sitztiefe von einem Frauenstuhl sollte wie
folgt beschaffen sein.

Beim Schreibtischstuhl für Frauen muss die Breite der Sitzfläche ausreichend sein, damit die Frau bequem darin sitzen kann. Das ist bei den allermeisten Modellen so gegeben. Lediglich bei ein paar besonders schmalen Bürostühlen kann es hierbei zu Problemen kommen. Im Zweifel empfiehlt sich ein Sitztest.

Zu den Merkmalen der Bürostühle aus der SITWELL® STEIFENSAND AG gehört eine Sitzhöhenverstellung. Diese sollte so angepasst werden, dass die Füße beim Sitzen bequem auf dem Boden abgestellt werden können. Schließlich sollte der Bürostuhl über eine Sitztiefenverstellung verfügen. So lässt sich dafür sorgen, dass Sie mit dem Gesäß an die Rückenlehne heran rutschen und eine optimale Sitzhaltung einnehmen können.

Belastbarkeit eines Frauenstuhl

Natürlich Belastbarkeit in jeder Arbeitsposition zur Nutzerin des Bürostuhls passen. Das ist für Frauen mit einem annähernd durchschnittlichen Gewicht kein Problem, weil die Spannbreite hier bei allen Modellen sehr groß ist. Wenn die Frau etwas mehr Figur mit bringt, muss man auf den XL, oder XXL Frauenstuhl achten. Lediglich für Frauen mit sehr geringem Gewicht kann dies manchmal ein Faktor sein.

Polsterung eines Frauenstuhl

Medizinisches Hilfsmittel Das Sitwell – Schmerz Akut Sitzkissen ist auf Kassenrezept erhältlich: Er wurde als medizinisches Hilfsmittel zugelassen und im Hilfsmittelverzeichnis nach § 128 SGBV (mit der Hilfsmittelnummer 26.46.01.0002) aufgenommen.

Die ideale Polsterung des Bürostuhls für die Frau ist ein Bandscheibensitz für die Frau mit Boxspring-Federkernen, oder ein Wellens-Sitz. Diese Frauensitze sind angenehm bequem, aber auch nicht zu nachgiebig: Auf der einen Seite möchte man acht Stunden oder mehr komfortabel auf dem Bürostuhl sitzen, auf der anderen Seite sollte man auch nicht darin einsinken. Moderne Bürostühle berücksichtigen das und bieten oft eine Polsterung aus Federkern mit einer Schaumstoffummantelung. Durch die verschiedenen Schichten erfolgt eine optimale Druckentlastung und Stützwirkung beim Sitzen.

Ärzte, Orthopäden und Gesundheitsexperten fordern, stärker auf die unterschiedlichen „Sitz-Bedürfnisse“ der Frauen am Arbeitsplatz einzugehen, weil Frauen im Muskel-Skelett-System anders erkranken und höhere Krankheitskosten verursachen als Männer. Vielen der „frauenspezifischen“ Bürokrankheiten kann durch ergonomische Frauen-Büro-Drehstühle wirksam vorgebeugt werden.

Testen Sie jetzt die neuen 3D-ErgoSWOP® Bandscheibenstühle speziell für die Frau gegen Rückenschmerzen und Rückenbrand.

SITWELL®
STEIFENSAND AG

Sperbersloher Str. 124

90530 Wendelstein (bei Nürnberg) 

Deutschland 

Telefon: 09129-40679-0

Fax: 09129-270641

Email: info@sitwell.de 

Neuer Showroom mit Verkauf auf über 300 qm Große Ausstellung inkl. Probesitzen, Beratung und Verkauf in Wendelstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.