Das 1×1 des gesunden Sitzens by Gernot Steifensand Wendelstein

Der menschliche Organismus braucht Bewegung. Ein optimal gestalteter Bürodrehstuhl sollte dies berücksichtigen, ebenso wie Körpergröße und geschlechtsspezifische Unterschiede zwischen Mann und Frau. Das ist allerdings die Ausnahme.

In Deutschland gibt es ca. 37 Mio. Arbeitnehmer, ca. 18 Mio. arbeiten im Sitzen, mit zunehmender Tendenz. Gesundheitsstörungen ( Krankheiten ) Zivilisationsschäden, durch falsches Sitzen sind vorprogrammiert.
Was können Sie selbst tun?

Das Ergonomie- und Sitzforschungsteam mit Prof. Dr. Theodor Peters – Facharzt für Arbeits- und Sozialmedizin, Düsseldorf Dr.med. Peter Stehle – Arzt und Dipl. Sportwissenschaftler, Bonn Dr. Michael Sababi – Orthopäde und Spezialist für die Erforschung von Geschlechtsunterschieden, Los Angeles haben für die Kunden der SITWELL STEIFENSAND AG das 1×1 des gesunden Sitzens zusammengestellt.

Die SITWELL STEIFENSAND AG Bürostuhl Sitzhöhenverstellung für Bürostühle und Chefsessel nach Maß und Geschlecht.

  1. Die SITWELL STEIFENSAND Sitzhöhenverstellung sollte leicht zu handhaben und im Sitzen möglich sein.
  2. Idealerweise wird die Sitzfläche des Bürostuhls so hoch eingestellt, dass Ober- und Unterschenkel einen rechten Winkel bilden und beide Fußsohlen ganz den Boden berühren. Das Becken sollte leicht nach vorne gekippt werden.
  3. Die richtige Höheneinstellung sollte ein ganzflächiges Aufsitzen ohne punktuelle Sitzdruckbelastungen auf Gesäß und berschenkelbeugeseiten ermöglichen.

Das DIN- und Einheits- Bürostuhl-Sitzproblem
bei der Sitzhöhenverstellung

Eine punktuelle Sitzdruckbelastung auf Gesäß und Oberschenkelbeugeseite kann zu „Sitz-Stress“ und „Weichteilrheumatismus“ führen. Darüber hinaus werden die Bandscheiben stärker belastet und nutzen sich stärker ab.

Ein nicht optimal in der Höhe eingestellten Stuhl kann zu Durchblutungsstörungen in den Beinen und zur Nährstoffunterversorgung der Bandscheiben führen.

Der Männer – Drehstuhl sollte immer etwas höher einstellbar sein, bis ca. 56 cm Männersitzhöhe.

Der Frauen – Drehstuhl sollte in der Tiefe immer niedriger verstellbar sein, bis ca. 38 cm Frauensitztiefe.

Bürostuhl Sitztiefenverstellung, oder konfektioniertes
Sitzen (S, M, L, und XL)

Wenn eine Sitztiefenverstellung vorhanden ist, sollte diese leicht zu handhaben sein und so eingestellt werden, dass eine druckzonenfreie Auflage der Oberschenkelbeugeseiten (max. 2/3) ermöglicht wird.

Das DIN- und Einheits- Bürostuhl-Sitzproblem der Sitztiefenverstellung

Es sollte immer Kontakt mit der Rückenlehne gehalten werden und auf Abstand zwischen Sitzvorderkante und Unterschenkel geachtet werden.

Druckzonen im Gesäß und der Oberschenkelbeugeseiten können zu einer schlechten Durchblutung der Beine führen. Die Venenpumpen und Venenklappen werden nicht mehr optimal durchblutet und können die Bandscheiben nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgen. Schulter-, Nacken- und Kopfschmerzen sowie Migräne sind meistens die Folge.

Der Männer – Drehstuhl Mister Sitwell sollte immer einen Schiebesitz haben oder die Sitzgrößen M, L oder XL ermöglichen.

Der Frauen Lady Sitwell – Drehstuhl sollte immer einen Schiebesitz haben oder die Sitzgrößen XS, S, oder M ermöglichen.

Die SITWELL STEIFENSAND Sitzflächenneigung für Bürostühle nach Maß und Geschlecht.

Die SITWELL STEIFENSAND Bürostuhl Sitzflächenneigung für Frauen und Männer

Wenn eine Sitzflächenneigung vorhanden ist, sollte diese leicht einstellbar sein und eine Sitzflächenneigung bis ca. 3° nach vorne und nach hinten ermöglichen. Durch die richtige Sitzflächenneigung wird die Rückenmuskulatur entlastet, es werden die Belastungen der Bandscheiben und Zwischenwirbelgelenke gleichmäßig verteilt.

Das Becken sollte immer leicht nach vorne gekippt werden, um die Wirbelsäule in die natürliche S-Form zu bringen. Kopf und Wirbelsäule befinden sich somit im Gleichgewicht.

Das DIN- und Einheits- Bürostuhl-Sitzproblem der Sitzflächenneigung für Männer und Frauen bei den herkömmlichen DIN-Bürostühlen.

Wird die Sitzflächenneigung nicht optimal eingestellt, kommt es zur Überdehnung der Wirbelsäule und zur übermäßigen Belastung der Bandscheiben.

Die natürliche S-Form der Wirbelsäule wird belastet und eine optimale Versorgung der Bandscheiben mit Nährstoffen wird behindert und blockiert.

Nur die Beckenstellung und die Beckenkippung ist verantwortlich dafür, wie sehr unsere Bandscheiben durchblutet werden und wie sehr unsere Bandscheiben belastet werden.

Frauen erkranken häufiger als Männer beim Sitzen an Kniegelenken, inneren Seitenbändern, Meniskus und Gelenkflächen. Deshalb ist eine Sitzflächenneigung für Frauen viel wichtiger als für Männer. Frauen haben ca. 30 % weniger Muskeln in den Beinen, Oberschenkeln und am Po.

Ist eine richtige Sitzflächeneinstellung nicht möglich, wird zu viel Druck auf die Gelenke ausgeübt. Bei zu viel Druck können die Venenpumpen und Venenklappen nicht richtig arbeiten und die wertvollen Nährstoffe im Körper transportieren.

Die SITWELL STEIFENSAND 3D-Sitztechnologie und die sensomotorische 3D-Sitzmechanik.

Die Bürostuhl-Sitzmechanik sollten auf einem 3-dimensionalen Stuhl mit Medizinball – Technik (Pending-Technik) sitzen, der für maximale Bewegung des gesamten Körpers sorgt. Die Muskeln leben von Beanspruchung (Entspannung und Anspannung).

Körper- und geschlechtsgerechte Sitzmöbel halten die Muskeln locker, federn Belastungen der Gelenke ab und lösen Muskelverspannungen. Die Venenpumpe und die Venenklappen werden aktiviert und fördern die Durchblutung der Beine und des gesamten Körpers.

Die Bürostuhl-Sitzmechanik sollte leicht zu handhaben sein und eine Verstellung im Sitzen ermöglichen.

Ihr Bürostuhl sollte nicht mehr als 2 Hebel haben, viele Hebel verwirren und dienen nicht der Benutzerfreundlichkeit. Für Frauen ist die Medizinball-Technik viel wichtiger als für Männer. Ein weicher 3-dimensionaler Sitz verhindert Sitzstress bei hormonellen Umstellungen
(Periode). Frauen haben während der Periode Muskellockerungen, Aufweichungen im Ligament- und Bandapperat und Gefügelockerungen.

Zu hartes, unbewegliches und statisches Sitzen führt zu Verspannungen, Kopf- und Bewegungsschmerzen.

Die SITWELL STEIFENSAND Bürostuhl Sitzkonfektion und die Sitzflächengröße nach Maß und Geschlecht

Ist Ihre Bürostuhl-Sitzfläche geschlechts- und körpergerecht?

1. Körpergerechte Sitzflächen sind:
2. Körpergröße XS kleiner als 150 cm
3. Körpergröße S größer als 150 cm
4. Körpergröße M größer als 160 cm
5. Körpergröße L größer als 170 cm
6. Körpergröße XL größer als 180 cm
7. Körpergröße XXL größer als 190 cm

Geschlechtsgerechte Sitzflächen sind:
1. Frauenfreundlicher Klimasitz atmungsaktiver Sitz mit 7 Zonen – Taschenfederkern für eine optimale Druckentlastung und Sitzklimatisierung.

2. Männerfreundlicher Entlastungssitz komfortabler atmungsaktiver Männersitz mit Testiwell Aussparung für eine optimale Kühlung des Hodensacks, eine Entlastung der Keimdrüse sowie einer optimalen
Druckentlastung der Prostata.

Die Bürostuhl – Rückenlehne

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 3D-Ortholetic-mit-der-neuen-3D-Ergo_Technologie-von-Steifensand-Gernot.jpg


1. Die Rückenlehne sollte flexibel (dorsokinetisch) sein.

2. Die Rückenlehne sollte in der Höhe verstellbar und leicht zu bedienen sein.

3. Die Höhenverstellung sollte leichtgängig sein und sich auf die richtige Höhe der Rückenlordose (Vorwölbung im Bereich der Lendenwirbelsäule) einstellen lassen.

4. Durch die richtige Einstellung der Rückenlehnenhöhe sollte auch das Becken fixiert werden.

5. Bei der eingestellten Rückenlehenhöhe sollte noch eine ausreichende
Beweglichkeit der Schulterpartien erhalten bleiben.

6. Die Höhe der Rückenlehne sollte so eingestellt werden, dass die Lumbalstütze (stärkste Polsterung der Rückenlehne) ungefähr auf Gürtelhöhe positioniert ist.

7. Der Gegendruck der Rückenlehne sollte so eingestellt werden, dass der
Oberkörper aufgerichtet aber nicht nach vorn gedrückt wird.


Das DIN- und Einheits- Bürostuhl-Sitzproblem bei der DIN-Bürostuhl-Rückenlehne

Die Frauen Bürostuhl-Rückenlehne, die nicht stützt sondern nur drückt, schädigt die Gelenke und behindert die optimale Blutzirkulation von den Beinen zum Herzen und zurück.

Kalte Beine, Schulter- und Nackenschmerzen sind oft die Folge.
Frauen – Rückenlehne Eine weiche und flexible Frauen – Rückenlehne zur besseren Unterstützung im unteren Rückenbereich. Frauen haben ein breiteres Becken und benötigen mehr Abstützung im Lendenwirbelbereich.

Männer – Bürostuhl-Rückenlehne
Für den stärkeren und breiteren Männerrücken eine festere und härtere Männer – Rückenlehne, um die Muskelmasse im Schulter- und Nackenbereich optimal zu stützen.

Die SITWELL STEIFENSAND Bürostuhl Armlehnen

1. Die Armlehnen sollten in der Tiefe verstellbar sein nicht ständig an der Tischvorderkante anstoßen.

2. Die Armlehne sollte auch noch bei der hintersten Position den Unterarm abstützen, nicht nur den Ellenbogen.

3. Die Armlehnen sollten auch in der Breite verstellbar sein.

4. Die richtige Einstellung der Armlehnen sollte ermöglichen, dass die Hüften beim Hinsetzen und Aufstehen ungehindert bleiben.

5. Auch die breiteste Einstellung der Armlehnen sollte noch eine ausreichende Auflage der Unterarme und eine Abstützung des Oberkörpers ermöglichen.

6. Die Armlehnen sollten seitlich schwenkbar sein.

7. Die Schwenkbarkeit der Armlehnen sollte die Abstützung der Unterarme in jeder Arbeitssituation verbessern.

Das DIN- und Einheits- Bürostuhl-Sitzproblem bei der DIN-Bürostuhl-Armlehne

Armlehnen entlasten den Schultergürtel und den Oberkörper.
Ein punktueller Druck im Unterarmbereich belastet die Wirbelsäule. Falsche Armauflagen (Armlehnen) führen zur erhöhten Belastung der Bandscheiben.

Nackenschmerzen durch eine schlechte Durchblutung im Schulterbereich können zu einem Taubheitsgefühl im Unterarm und in den Fingern führen.

Die Frauen-Armlehne sollte sich idealerweise bis auf die Oberschenkelhöhe nach unten verstellen lassen, um den natürlichen Bewegungsdrang aus Beinen und Hüfte nicht beim Sitzen zu behindern.

Basis für die Checkliste ist die DIN – EN 1335-1 Stand: August 2002, Titel: Büromöbel – Büro – Arbeitsstühle – Teil 1. Maße – Bestimmung der Maße Deutsche Fassung EN 1335- Vorgenannte Norm ist der Ersatz für die DIN 4551 Stand Juni 1988.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.